Startseite Tipps & Termine Wir wird Käse richtig gelagert?
verschiedene Käsesorten und Scheiben und Stücken auf einem Holzstisch
Ernährung

Wie wird Käse richtig gelagert?

Damit Käse sein volles Aroma entfalten kann, ist die Lagerung ganz entscheidend. Die Bergader Privatkäserei empfiehlt etwa: Das Molkereiprodukt sollte kühl, dunkel und luftig gelagert werden – aber nie zu trocken und zu kalt. Besonders gut lässt sich Käse am Stück aufbewahren, dann trocknet er weniger schnell aus und behält seinen vollen Geschmack. Wichtige Faktoren bei der Lagerung sind Temperatur und Feuchtigkeit. Falsche Lagertemperaturen sowie ein häufiges Verändern  der Temperaturen können die Qualität erheblich beeinflussen. Die ideale Lagertemperatur liegt zwischen 4 und 8 °C. Vor dem Verzehr ist es empfehlenswert, den Käse eine halbe bis dreiviertel Stunde bei einer Raumtemperatur von ca. 18-20° zu lagern.

Bildnachweis

  • Fotolia_166454474_S_LIGHTFIELD-STUDIOS
  • Fotolia_166454474_S_LIGHTFIELD-STUDIOS

Zusatzinhalte: