Startseite Tipps & Termine Wer kocht denn in Deutschland?
Wie sieht es in der deutschen Küche aus – wer macht sich heute noch die Mühe und kocht selbst? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung kennt die Antwort.
Ernährung

Wer kocht denn in Deutschland?

Wer beim Fernsehen durch die Sender zappt, kann prominente Köche bei der Zubereitung von erlesenen Speisen beobachten. Aber wie sieht es in der eigenen Küche aus – wer macht sich heute noch die Mühe und kocht selbst? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist dieser Frage nachgegangen. Demnach sind es nach wie vor die Frauen, die am meisten kochen. 61 Prozent in Deutschland tun dies fast täglich. Haben Sie Kinder zu versorgen, steigt die Zahl auf knapp 68 Prozent. Gut ein Drittel der Frauen kocht ein- bus viermal pro Woche selbst, nur 3 Prozent nie. Aber immerhin stehen auch fast 40 Prozent der Männer fast täglich am Herd. Die zeigen die Ergebnisse des 13. DGE-Ernährungsberichts. Datengrundlage bildet die Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1) mit 6 956 Teilnehmern.

Bildnachweis

  • Fotolia_50606309_S/Karin_und_Uwe-Annas
  • Fotolia_50606309_S/Karin_und_Uwe-Annas

Zusatzinhalte: