Startseite Tipps & Termine Weniger Tote durch Passivrauchen
In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind immer weniger Menschen durch Passivrauchen an Lungenkrebs gestorben, so Wissenschaftler aus Hamburg.
Gesundheit

Weniger Tote durch Passivrauchen

In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind immer weniger Menschen wegen Passivrauchens an Lungenkrebs gestorben, so Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Ihrer aktuellen Studie zufolge sind derzeit pro Jahr 167 Lungenkrebstodesfälle auf Passivrauchen zurückzuführen. 1994 hatte es nach Angaben der noch 400 Lungenkrebstodesfälle wegen Passivrauchens pro Jahr in Deutschland gegeben. Die Wissenschaftler führen den Rückgang auf das Nichtraucherschutzgesetz zurück.

Bildnachweis

  • Fotolia_30874154_S/Kitty
  • Fotolia_30874154_S/Kitty

Zusatzinhalte: