Startseite Tipps & Termine Welttag des Tanzes
Blick auf zahlreiche Tanzpaare, die in abendlicher Szenerie draußen tanzen.
Bewegung

29. April:
Welttag des Tanzes

Heute findet wieder der Welttag des Tanzes statt. Aus der Taufe gehoben wurde er im Jahr 1982 durch das Internationale Theater Institut der UNESCO. Das Datum nimmt Bezug auf den Geburtstag von Jean-Georges Noverre, der als Erfinder des modernen Balletts gilt. Gefeiert wird der Welttag alljährlich mit zahllosen tänzerischen Darbietungen weltweit. Neben klassischem Ballett, über Standardtänze bis hin zu leidenschaftlichem Tango, akrobatischem Breakdance, rhythmischem HipHop und Gruppentanz, ist alles dabei.
Gefeiert wird die universelle Sprache des Tanzes, die ganz ohne Worte auskommt und die Menschen trotzdem miteinander verbindet. Und mehr noch: Tanzen fördert die Beweglichkeit, die Körperbeherrschung, den Muskelaufbau und die Koordinationsfähigkeit. Neben dem Tanzen als Freizeitbeschäftigung, Sport oder als Beruf, wird Tanz auch in der Therapie eingesetzt, um beispielsweise bestimmten Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
In vielen deutschen Städten finden anlässlich des Welt-Tanztages zahlreiche Veranstaltungen statt, um länder- und generationsübergreifend Lust zu machen auf die schönste Form von Bewegung.

Bildnachweis

  • Fotolia_88099439_©arsdigital

Zusatzinhalte: