Startseite Tipps & Termine Was ist eigentlich Lacrosse?
weißer Lacrosse-Schläger mit orangefarbenem Ball im Netz
Bewegung

Was ist eigentlich Lacrosse?

Ursprünglich war Lacrosse ein altes indianisches Spiel mit spirituellem Hintergrund. Inzwischen hat es sich zum kanadischen Nationalsport gemausert und wird auch bei uns immer beliebter. Allein in Deutschland gibt es mittlerweile rund 55 Vereine bzw. 1400 aktive Spieler. Damenteams spielen mit 12 Spielerinnen pro Mannschaft. Ziel ist es, mit einem kleinen Hartgummiball Tore zu schießen. Dafür gibt es einen kleinen Stick, der am Schlägerkopf ein Netz hat. Damit muss man den Ball fangen, passen, werfen oder ihn zum Schläger tragen. Ziemlich tricky, das Ganze. Der Gegner versucht dabei nämlich, den Ball aus dem Netz zu schlagen. Das ist nichts für zartbesaitete Naturen, aber super für Team-Player und alle, die extremes Tempo lieben.

Ausführliche Infos gibt es beim Deutschen Lacrosse-Verband unter www.dlaxv.de

(Quelle: BILD der Frau, Schlank & fit; Ausgabe 5/2018)

Bildnachweis

  • Bumann/stock.adobe.com
  • Bumann/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: