Startseite Tipps & Termine Warum traurige Musik bei Depressionen gut tut
Forscher aus Kalifornien wollen wissen, warum Menschen mit einer Depression bevorzugt traurige Musik hören. Die überraschende Antwort: Weil es ihnen gut tut
Gesundheit

Warum traurige Musik bei Depressionen gut tut

Warum hören Menschen mit einer Depressionen so gern traurige Musik? Dieser Frage sind gerade Psychologen um Sunkyung Yoon von der University of South California in einer Stichprobe nachgegangen und haben darüber im Fachjournal Emotion berichtet. Die überraschende Erkenntnis: Weil die traurige Musik ihnen gut tut. Die Probanden gaben an, dass diese Art der Musik ihre Stimmung verbessere und sie dabei entspannen könnten. Zuvor war man immer davon ausgegangen, dass traurige Musik eine Depression aufrecht erhalten können, statt sie zu lindern.

Bildnachweis

  • Antonioguillem/stock.adobe.com
  • Antonioguillem/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: