Startseite Tipps & Termine Vorsicht vor dem „Office Eye Syndrom”
Junger Mann sitzt vor dem PC und reibt sich die geschlossen Augen.
Gesundheit

Vorsicht vor dem
„Office Eye Syndrom”

Trockene und brennende Augen, eine verschwommene Sicht und Kopfschmerzen – die tägliche Arbeit am Computer macht vielen Menschen zu schaffen. Das sogenannte „Office Eye Syndrom“ oder „Gamer Eye“ sollten die Betroffenen aber nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bleiben trockene Augen längere Zeit unbehandelt, drohen Erkrankungen der Augenoberfläche. Deshalb ist rechtzeitiges Gegensteuern angesagt. Und das geht relativ einfach. Der erste Schritt ist, ausreichend zu Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Außerdem sollte man öfter mal bewusst beim Arbeiten am Bildschirm blinzeln. Aber auch regelmäßige Pausen, am besten an der frischen Luft, tun nicht nur der Konzentration gut, sondern auch den Augen.

Bildnachweis

  • Fotolia_89067900_S/sebra
  • Fotolia_89067900_S/sebra

Zusatzinhalte: