Startseite Tipps & Termine Trockenobst – Fitmacher oder Kalorienbombe?
Getrocknete Datteln.
Ernährung

Trockenobst – Fitmacher oder Kalorienbombe?

Ob als Snack zwischendurch oder als Zutat im Müsli – Trockenfrüchte sind vor allem im Herbst und Winter sehr beliebt. Und auch durchaus gesund: Sie sind ein sehr guter Lieferant für Ballaststoffe, eine der besten Kaliumquellen und haben sogar einen höheren Anteil an Mineralstoffen als frisches Obst. Zusätzlich enthält Trockenobst eine Reihe zahlreicher bioaktiver Phenole. Diese können vor Herzkrankheiten schützen. Ein weiterer Vorteil zur frischen Variante ist, dass durch den geringen Wasseranteil im Trockenobst (ca. 20 Prozent) Schimmel und Bakterien kaum eine Chance haben. Um Unverträglichkeiten wie Kopf- und Magenschmerzen oder gar Asthma-Anfälle zu vermeiden, sollte man zu ungeschwefelten Produkten wählen. Einen kleinen Nachteil hat der gesunde Snack allerdings, und das ist sein hoher Fruchtzuckergehalt. Das macht ihn zu einer Kalorienbombe. Damit ist Trockenobst zwar nicht zum Abnehmen geeignet, aber immer noch deutlich gesünder als Schokolade und Co.

Bildnachweis

  • Inga Nielsen/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: