Junger Mann am Schreibtisch lehnt sich sich entspannt zurück und schließt die Augen.
Allgemein

Trockene Augen bei Bildschirmarbeit

Rund acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an trockenen Augen. Neben Hormonumstellungen, Medikamenten oder bestimmten Erkrankungen gibt es weitere Ursachen, wie lange Bildschirmarbeit. Die Folge sind brennende, gerötete Augen, die sich trocken anfühlen. Wichtig sind deshalb regelmäßige Pausen sowie bewusstes In-die-Ferne-Schauen und Blinzeln, damit die Augen entspannen. Fehlt den Augen die schützende Tränenflüssigkeit, können Infektionen entstehen.
Wer die Augen bei der Bildschirmarbeit entlasten will, sollte etwa jede halbe Stunde eine mehrminütige Pause einlegen, bewusst in die Ferne schauen und viel blinzeln, um die Tränenflüssigkeit gleichmäßig über das Auge zu verteilen.
Weitere Tipps zur Vermeidung des „Office-Eye-Sydroms” gibt es auf der BARMER-Homepage.

Bildnachweis

  • AdobeStock / 148394962 /deagreez

Zusatzinhalte: