Startseite Tipps & Termine Tag des Geflügels
Der 19. März ist der Tag des Geflügels. Begangen wird er sowohl von Tierschützern als auch der Industrie.
Ernährung

Tag des Geflügels

Der 19. März ist der Tag des Geflügels. Begangen wird er sowohl von Tierschützern als auch der Industrie. Während die einen auf die vielfach nach wie vor fürchterlichen Lebensbedingungen der Tiere hinweisen, freuen sich die anderen über den seit Jahren steigenden Konsum von Geflügelfleisch. Kein Wunder, es ist reich an hochwertigem Eiweiß, enthält kaum Kohlenhydrate und weniger Fett als andere Fleischsorten. Ob sich Fleischkonsum und Tierschutz miteinander vereinbaren lassen, ist sicher eine Gewissensfrage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Wer sich allerdings für (Geflügel-)Fleisch entscheidet, sollte darauf achten, dass es aus artgerechter Haltung kommt und ein Bio-Sigel trägt, am besten von Bioland, Demeter, Naturland und Co. Das ist nicht nur gut für die Tiere, sondern auch für den Menschen. Denn aktuellen Studien zufolge soll Bio-Fleisch auch gesünder sein.
Weitere Informationen rund um Geflügelfleisch aus Deutschland sowie viele leckere Rezepte finden Sie auf www.deutsches-geflügel.de und anderem auch dieses:

Putenrouladen vom Grill mit Bärlauch und Bohnensalat

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 Putensteaks à 150 g
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Bärlauch
  • 250 g Frischkäse
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • 600 g Keniabohnen
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 bunte Kirschtomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Balsamico Bianco
  • ½ Bund Bohnenkraut
  • 1 TL Senf
  • Küchengarn

Zubereitung
Kräuter abbrausen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen, fein hacken und mit Frischkäse und Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Putenbruststeaks flach klopfen und gleichmäßig mit dem Kräuterfrischkäse bestreichen. Das Fleisch zu Rouladen aufrollen und mit Küchengarn binden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Öl einpinseln. Die Rouladen auf dem heißen Grill rundherum angrillen und bei indirekter Hitze etwa 25 Minuten weitergrillen.

Die Keniabohnen in kochendem Salzwasser bissfest garen, kalt abbrausen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln. Kirschtomaten waschen, halbieren und mit 2 EL Olivenöl, Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne andünsten. Das Ganze mit Balsamico Bianco ablöschen und zu den Bohnen geben.

Bohnenkraut von den Stielen zupfen und hacken. Mit Senf und dem restlichen Olivenöl zu den Bohnen geben, gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einige Minuten ziehen lassen.

Putenrouladen 5 Minuten ruhen lassen, dann aufschneiden und mit Bohnensalat anrichten.

Nährwerte
Pro Portion ca. 576 kcal, 40 g Fett, 9 g Kohlenhydrate, 44 g Eiweiß

 

Bildnachweis

  • Putenrouladen_vom_Grill_mit_Baerlauch_und_Bohnensalat_15583
  • Putenrouladen_vom_Grill_mit_Baerlauch_und_Bohnensalat_15583

Zusatzinhalte: