Startseite Tipps & Termine Stand-up-Paddling: Rauf aufs Brett
Familie beim StandUp-Paddeling: Vater mit Sohn und Mutter mit Tochter auf jeweils einem Brett
Bewegung

Stand-up-Paddling: Rauf aufs Brett

Sommerzeit ist auch Zeit für Wassersport, zum Beispiel für Stand-up-Paddling. Auch wenn es erst einmal geruhsam wirkt, auf einen großen Surfbrett zu stehen und zu paddeln, ist Stand-up-Paddling, kurz SUV, ein absolutes Ganzkörper-Training. Völlig gelenkschonend werden Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht gefördert. Der aus Polynesien stammende Wassersport beansprucht alle Muskelgruppen, vor allem in Schultern, Bauch und Rücken. Auch tiefere Muskelschichten werden bei der Paddel-Bewegung auf dem kippeligen Board gefordert. Zusätzlich wird das Herz-Kreislauf-System fit gemacht.

Bildnachweis

  • StandUp_Fotolia_91309342_S/EpicStockMedia
  • Fotolia_91309342_S/EpicStockMedia

Zusatzinhalte: