Startseite Tipps & Termine Senkt gute Zahnhygiene das Krebsrisiko?
junge Frau putzt sich die Zähne
Gesundheit

Senkt gute Zahnhygiene das Krebsrisiko?

Dass regelmäßiges Zähneputzen mehr bringt als „nur” ein strahlendes Lächeln und weniger Füllungen ist schon länger bekannt; Wissenschaftler der Universität New York haben einen Zusammenhang zwischen Zahnhygiene und der Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs entdeckt. Die Forscher haben herausgefunden, dass zwei Bakterienarten in der Mundhöhle das Risiko erhöhen könnten, an Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erkranken. Die Bakterienarten Aggregatibacter actinomycetemcomitans und Porphyromonas gingivalis könnten demnach für das um 60 % erhöhte Krebsrisiko verantwortlich sein. Noch ein Grund mehr, sich mindestens 2-mal täglich für 2 Minuten um seine Zahnhygiene zu kümmern.

Bildnachweis

  • Teaser_Zahnhygiene_AdobeStock_103465577_.—-ALDECAstudio–
  • ALDECAstudio/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: