Junger Mann mit freiem Oberkörper ruht sich während des Sporttrainings an einem Pfeiler aus
Bewegung

Schwitzen und Fitness

Wer leicht ins Schwitzen kommt, braucht sich keine Sorgen um seine Kondition zu machen. Bei Sportlern funktioniert die Temperaturregulation meistens besser als bei Untrainierten. Dabei leiten sie die Wärme, die bei sportlicher Betätigung entsteht, schneller über die Hautoberfläche ab. Ob man schneller oder langsamer ins Schwitzen kommt, ist teilweise auch Veranlagung. Bei manchen reagiert der Körper rascher auf die ansteigende Wärme des Körpers und sorgt deshalb früher für eine Abkühlung. Wer beim Sport stark schwitzt, sollte auf jeden Fall viel trinken, damit der Wasserverlust wieder ausgeglichen wird.

Bildnachweis

  • Fotolia_88053732_S/bernardbodo
  • Fotolia_88053732_S/bernardbodo

Zusatzinhalte: