Startseite Tipps & Termine Schützt Hibiskus-Tee die Gefäße?
ein Glas mit Hibiskustee zwischen getrockneten Hibiskusblüten
Ernährung

Schützt Hibiskus-Tee die Gefäße?

Nur dreimal täglich eine Tasse Tee aus getrockneten Hibiskusblüten trinken, und schon soll der obere (systolische) Blutdruckwert um bis zu 13,2 mmHG sinken. Zumindest, wenn man einer Studie der Tufts Universität in Boston glaubt, die dafür Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwischen 30 und 70 Jahren beobachtet hat. Als Ursache haben die Forscher unter anderem Pflanzensäuren sowie gefäßschützende Farbstoffe ausgemacht.

Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte jedoch auf keinen Fall von sich vom Arzt verschrieben Medikament absetzen und stattdessen nur noch Hibiskus-Tee trinken. Eine solche Therapie sollte nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt als sinnvolle Ergänzung in Betracht gezogen werden.

Bildnachweis

  • Hibiskus; @ Maria Medvedeva/stock.adobe.com
  • Tipp_Hibiskus_AdobeStock_105694622_.Maria-Medvedeva

Zusatzinhalte: