Gesundheit

Sarkopenie
Muskeln in Rente?

Alt werden ist nichts für Feiglinge, weiß der Volksmund. Und tatsächlich fallen mit dem Älterwerden bestimmte Dinge schwerer oder manche Fähigkeiten lassen nach. Schwindende Muskelmasse scheint beispielsweise so eine Alterserscheinung zu sein. Es gibt sogar einen medizinischen Fachbegriff dafür: Sarkopenie. Das Wort stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Verlust des Fleisches“. Wo der altersbedingte Muskelschwund herkommt, weiß man derzeit noch nicht. Was man aber weiß, ist, wie man Sarkopenie begegnen kann – nämlich mit gezieltem Krafttraining. Denn Muskeln lassen sich bis ins hohe Alter hinein trainieren. Deshalb empfehlen Experten auch Senioren den Gang ins Fitness-Studio, damit sie dort unter Anleitung ihre Muskeln aus dem Rentner-Dasein holen können.

 

 

 

 

 

Bildnachweis

  • Fotolia_35384913_S/Robert Kneschke
  • Fotolia_35384913_S/Robert Kneschke

Zusatzinhalte: