Ernährung

Tolle Knolle: Rote Bete

Die Rote Bete (Beta vulgaris) oder auch Rote Rübe gehört zur Familie der Gänsefußgewächse und ist eine ursprünglich aus Nordafrika stammende Rübenart. Das Wintergemüse ist reich an verschiedenen Vitaminen (u.a. Folsäure), Mineralstoffen wie beispielsweise Kalium, Kalzium und Eisen sowie Spurenelementen und daher eine tolle Bereicherung des Speiseplans. Durch das Kochen können die wertvollen Inhaltsstoffe allerdings verlorengehen, daher ist es sinnvoll, die „tolle Knolle“ roh zu verzehren. Gut geeignet ist ein leckerer Rote-Bete-Salat mit Walnüssen und Apfel.

Zutaten
2 (rohe) Rote Bete, 150 g Naturjoghurt, 1 Apfel, geschält und geraspelt, je nach Geschmack 2 bis 3 TL Honig, etwas Zitronensaft, eine Handvoll Walnüsse.

Zubereitung
Die Rote Bete schälen und raspeln (am besten mit Gummihandschuhen wegen einer möglichen Verfärbung der Hände) und mit dem geraspelten Apfel vermischen. Ein Dressing aus Joghurt, Honig und Zitronensaft herstellen und unter das Rote-Bete-Apfel-Gemisch mengen. Zum Schluss noch die Walnüsse zerkleinern und ebenfalls untermischen. Besonders gut schmeckt der Salat, wenn er im Kühlschrank noch eine Stunde ziehen kann.

Bildnachweis

  • Fotolia_rote-bete_oillinka2

Zusatzinhalte: