Ernährung

Rosenkohlauflauf

Der Rosenkohl ist ein relativ junges Gemüse und gehört zu den Kohlarten. Erst im 18. Jahrhundert gaben ihm Gemüsezüchter aus Brüssel seine kleine Form. Deshalb wird Rosenkohl in Frankreich auch Brüsseler Kohl genannt. Rosenkohl braucht etwas Frost, um seinen ganzen Geschmack zu entfalten und nicht mehr bitter zu schmecken. Er enthält das für die Blutgerinnung wichtige Vitamin K sowie Vitamine B und C sowie Magnesium und Eisen.

Rezept: Zutaten für 2 Personen

400 g festkochende Kartoffeln

400 g Rosenkohl

150 g Schlagsahne

2 Eier, Salz, Pfeffer, Muskat

Kartoffeln schälen, vierteln und in kochendem Salzwasser 10 Min. garen. Rosenkohl putzen, zu den Kartoffeln geben und 5 Min. mitgaren. Alles abgießen, gut abtropfen lassen und in eine gefettete Auflaufform (ca. 15×20 cm) geben.
Schlagsahne steif schlagen. Eier kräftig mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen und Sahne vorsichtig unterheben. Eiersahne über das Gemüse gießen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25-30 Min. hellbraun überbacken.

Guten Appetit!

Bildnachweis

  • Fotolia_97866060_S_140px
  • Rosenkohl

Zusatzinhalte: