Startseite Tipps & Termine Rezept: Gemüsebombe
Ernährung

Gemüsebombe

Kulinarische Explosion
Wenn am Wochenende wieder die Grills heiß glühen, können Sie nicht nur mit traditionellen Würstchen und Grillkartoffeln punkten, sondern auch mit einer leckeren „Gemüsebombe“. Dabei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, denn es eignen sich fast alle Gemüsesorten, die der Kühlschrank hergibt. Damit ist sie ist also auch bestens zur Resteverwertung geeignet. Außerdem kann die Küche kalt bleiben, denn das Gemüse kommt einfach mit auf den Grill. Das Basisrezept kann je nach Geschmack variiert werden.

Zutaten für 4 Personen

  • 2 gelbe Paprika
  • 1 Zucchini
  • 4 Tomaten
  • Champignons nach Belieben
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Olivenöl
  • italienische Kräuter, tiefgekühlt
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • eventuell Schafskäse

Zubereitung
Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Je kleiner es geschnitten wird, desto kürzer ist die Garzeit. Frühlingszwiebeln in Ringe, Knoblauch in kleine Stücke schneiden oder durch die Knoblauchpresse drücken. Alles in einer Schüssel mit den Kräutern, den Gewürzen und dem Olivenöl vermengen.
Acht Streifen Alufolie in etwa 30 cm Länge abschneiden und je zwei übereinander legen (vermeidet schnelles Einreißen). Darauf in der Mitte das Gemüse für je eine Portion schichten, je nach Geschmack den klein geschnittenen Schafskäse darauf verteilen. Die Seiten der Alufolie hochklappen und in Tropfenform verschließen, so dass keine Flüssigkeit auslaufen kann. 15 bis 20 Minuten auf den Grill legen und zusammen mit dem übrigen Gegrillten genießen.

Bildnachweis

  • Fotolia_81921112_S/Johanna-Mühlbauer

Zusatzinhalte: