Startseite Tipps & Termine Putzen kann gefährlich sein
Gesundheit

Putzen kann
gefährlich sein

Manche Menschen können sich beim Putzen in den eigenen vier Wänden prima entspannen. Groß nachzudenken braucht man über die gewohnten  Arbeiten meist nicht. Das macht den Kopf frei für Dinge, die nebenbei von der monotonen Arbeit ablenken, zum Beispiel Musikhören. Vorsicht und volle Konzentration sind allerdings geboten, wenn man mit aggressiven Reinigungsmitteln hantiert, wie beispielsweise Chlorreiniger und Entkalker. Beides sollte niemals zusammen angewendet werden, da die Mittel miteinander reagieren und das für die Atemwege schädliche Chlorgas freisetzen können. Eine Studie der Universität Brüssel hat ergeben, dass die häufige Anwendung solcher Mittel das Krankheitsrisiko erhöht. Viele verschiedene Mittel benötigt man laut Experten im Haushalt ohnehin nicht. Außerdem geht es viel gesünder für Mensch und Umwelt – mit dem Tausendsassa Essigreiniger.

Bildnachweis

  • AdobeStock_132014449neu

Zusatzinhalte: