Startseite Tipps & Termine Post-Holiday-Syndrom
Gesundheit

Post-Holiday-Syndrom

Während des Urlaubs die Seele baumeln lassen und anschließend wieder gut erholt neu durchstarten. Was in der Theorie ganz einfach klingt, sieht in der Praxis oft ganz anders aus. Statt einige Zeit von der neu gewonnenen Energie zu profitieren, fühlen sich viele Arbeitnehmer schon nach wenigen Tagen wieder urlaubsreif. Experten sprechen vom Post-Holiday-Syndrom und raten, gezielt vorzubeugen und gegenzusteuern. Ideal ist es beispielsweise schon vor Urlaubsantritt nicht nur gerade aktuelle Projekte noch abzuarbeiten, sondern bereits Aufgaben, die kurz nach dem Urlaub anstehen, vorzubereiten. Außerdem sollte man den ersten Arbeitstag nach dem Urlaub nach Möglichkeit nicht auf einen Montag legen. Wer mittwochs oder donnerstags startet, hat eine kurze Arbeitswoche und kann so langsam wieder in den gewohnten Rhythmus zurückfinden. Am ersten Arbeitstag selbst kann eine Prioritäten-Liste dabei helfen, nur die wirklich wichtigen Dinge zu erledigen. Weniger Wichtiges sollte auf später verschoben oder sogar delegiert werden. Kurz, alles, was hilft, in den ersten Tagen nicht gleich wieder auf Hochtouren zu arbeiten, hilft dabei, die Erholung zu verlängern.

Bildnachweis

  • Fotolia_73553498_S_/conejota
  • Fotolia_73553498_S/conejota

Zusatzinhalte: