Startseite Tipps & Termine Orthopäde warnt vor Selfie-Handgelenk
zwei junge Frauen machen ein Selfie
Gesundheit

Orthopäde warnt vor Selfie-Handgelenk

Nach SMS-Daumen und Smartphone-Nacken droht jetzt angeblich eine weitere gesundheitliche Gefahr durch Smartphones: das Selfie-Handgelenk. Der amerikanische Orthopäde Dr. Levi Harrison beobachtet in seiner Praxis einen rasanten Anstieg des neuen Phänomens. Das Problem äußert sich mit einem Kribbeln im Handgelenk, das sich zu einem stechenden Schmerz steigert. Der Grund für den Schmerz ist die verdrehte Haltung des Smartphones. Und mal Hand aufs Herz: Wer selbst gerne Selfies macht, weiß wovon die Rede ist: Beim Halten des Smartphones wird das Handgelenk überdehnt. Dabei werden die Nerven im Handwurzelkanal stark beansprucht – passiert das sehr oft und regelmäßig, können sich diese sogar entzünden. Wer vorbeugen will, ist mit einem Selfie-Stick auf der sicheren Seite. Wer aber auf „handgemachte“ Selfies nicht verzichten möchte, sollte seine Handgelenke regelmäßig entlasten – einfach indem er sie sanft 20-mal nach innen und 20-mal nach außen dreht.

(Quelle: rtl.de)

Bildnachweis

  • Daniel Ernst/stock.adobe.com
  • Daniel Ernst/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: