Startseite Tipps & Termine Magnesium vor dem Zubettgehen einnehmen
Um die körperlichen Auswirkungen von Stress etwas abzufangen, wird neben Entspannungstechniken unter anderem auch die Einnahme von Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel empfohlen.
Ernährung

Magnesium vor dem Zubettgehen einnehmen

Um die körperlichen Auswirkungen von Stress etwas abzufangen, wird neben Entspannungstechniken unter anderem auch die Einnahme von Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel empfohlen. Ein guter Richtwert sind 300-400 mg. Das liegt daran, dass das Mineral für die Reizüberleitung zwischen Nerven und Muskeln verantwortlich ist und eine entspannende Wirkung entfaltet, wenn er dem Körper in ausreichender Menge zugeführt wird. Wer dagegen einen Magnesium-Mangel hat, neigt zu Wadenkrämpfen, kalten Händen und Füßen. Diese Symptome erschweren allerdings das Einschlafen. Deshalb empfiehlt es sich, die Magnesium-Ration direkt vor dem Zubettgehen.

Bildnachweis

  • ilkab/stock.adobe.com
  • ilkab/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: