Startseite Tipps & Termine Kaffee schützt Diabetikerinnen
Frauen mit Diabetes, die regelmäßig Kaffee trinken, leben länger als Diabetespatientinnen, die kein Koffein zu sich nehmen. Das zeigt eine aktuelle Studie.
Ernährung

Kaffee schützt Diabetikerinnen

Frauen mit Diabetes, die regelmäßig Kaffee trinken, leben länger als Diabetespatientinnen, die kein Koffein zu sich nehmen. Das zeigt eine aktuelle portugiesische Studie. Danach hatten Frauen mit täglich mehr als 100 mg Koffein-Konsum in Form von Kaffee (etwa eine Tasse) ein um 51 Prozent geringeres Sterberisiko als Frauen ohne Koffein-Konsum, bei über 200 mg (zwei Tassen Kaffee) war das Risiko um 66 Prozent reduziert. Bemerkenswert ist, dass der Schutzeffekt des Koffeins sich in der Studie nur dann zeigte, wenn die wachmachende Substanz über den Kaffee aufgenommen wurde. Bei Koffein im Tee oder in Softdrinks zeigte sich in den Studiendaten keine Senkung des Gesamtsterberisikos. Ebenso konnten die Forscher den Schutzeffekt des Kaffees für die männlichen Probanden nicht bestätigen. Sie vermuten, dass dafür die unterschiedlichen hormonellen Mechanismen bei den beiden Geschlechtern verantwortlich sind.

Bildnachweis

  • sebra/stock.adobe.com
  • sebra/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: