Startseite Tipps & Termine Joggen: Ist weniger mehr?
Bewegung

Joggen: Ist weniger mehr?

Dass Ausdauersport nicht nur der Figur, sondern auch der Gesundheit guttut, darin sind sich alle Experten einig. Doch auf die Frage, wie lange beispielsweise jemand laufen sollte, um einen optimalen gesundheitlichen Effekt zu erzielen, gab es bislang teilweise widersprüchliche Antworten. Doch nun wollen australische Wissenschaftler das Rätsel gelöst haben. Nach Auswertung einer Meta-Analyse mit Langzeitdaten von mehr als 232.000 Joggern lautet das Fazit der Forscher: Bereits 50 Minuten moderates Joggen pro Woche reichen aus, um das Krankheits- und Sterberisiko deutlich zu senken, und zwar um 27 Prozent. Bei längeren oder häufigeren Trainingseinheiten hingegen scheinen die Gesundheitsvorteile zu stagnieren

Bildnachweis

  • Joggen; © skumer/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: