Startseite Tipps & Termine Hoffnung für Querschnittsgelähmte
Gesundheit

Hoffnung für Querschnittsgelähmte

Lange Zeit sind Mediziner davon ausgegangen, dass durchtrennte Nervenfasern im Rückenmark, etwa nach einem Unfall, nicht wieder nachwachsen können. Für Querschnittgelähmte bestand also keine Hoffnung, jemals wieder laufen zu können. Seit Jahren forscht der Neurobiologe Martin Schwabs an der Universität Zürich an einer Methode, die das Rückenmark wieder regenerieren soll. Scheinbar mit Erfolg. Er hat einen körpereigenen Nervenwachstumshemmstoff entdeckt, der sich in Tierversuchen bereits bewährt hat. Bei Ratten, denen das Mittel injiziert worden war, wuchsen die durchtrennten Fasern wieder nach. Auf dieser Basis soll nun in den kommenden Jahren die Wirksamkeit der Regenerationstherapie auch an Menschen getestet werden.

Bildnachweis

  • Querschnittslaehmung: Fotolia_39931358_S/Dan-Race
  • Querschnittslaehmung: Fotolia_39931358_S/Dan-Race

Zusatzinhalte: