Startseite Tipps & Termine Handy, Laptop und Co. sorgen für Schlafstörungen bei Kindern
Dass Kinder, die viel Zeit mit elektronischen Medien verbringen, anfälliger für Schlafstörungen sind, ist bekannt. Ebenso wie die Tatsache, dass das Licht von Computer- oder Handy-Bildschirmen unsere innere Uhr verstellen kann.
Gesundheit

Handy, Laptop und Co. sorgen für Schlafstörungen bei Kindern

Dass Kinder, die viel Zeit mit elektronischen Medien verbringen, anfälliger für Schlafstörungen sind, ist bekannt. Ebenso wie die Tatsache, dass das Licht von Computer- oder Handy-Bildschirmen unsere innere Uhr verstellen kann. Wie unter anderem die Zeitschrift Brigitte (2/2018) berichtet, konnten Forscher der University Colorado jetzt eine Verbindung zwischen beiden Phänomenen herstellen: Weil kindliche Augen und Gehirne sich noch entwickeln, sind sie nämlich besonders empfindlich gegenüber abendlichen Lichteffekten. So haben jüngere Menschen beispielsweise größere Pupillen und klarere Linsen. Der gleiche Lichtreiz lässt bei Kindern den Melatoninspiegel (Melatonin wird auch als Schlafhormon bezeichnet) doppelt so stark sinken wie bei Erwachsenen, so das Ergebnis der Studie.

Bildnachweis

  • Africa Studio/stock.adobe.com
  • Africa Studio/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: