Ernährung

Granatäpfel: granatenmäßig gesund

In verführerisch leuchtendem Rot präsentiert er sich am Wochenmarkt-Stand oder im Supermarkt: Der Granatapfel, der im klimatisch verwöhnten Mittelmeerraum am besten gedeiht, ist ein echter Hingucker. Doch noch immer wissen viele Obstfans nicht so recht etwas mit ihm anzufangen. Dabei lassen sich die ebenfalls blutroten Kerne, die im Innern des Granatapfels in einzelne Fruchthöhlen eingelagert sind, prima pur essen oder zu einem leckeren Saft pressen. Auch verleihen die Fruchtkügelchen,  die ein leicht säuerliches Aroma haben, Salaten, Desserts oder auch Soßen, die zu kräftigen Fleischgerichten gereicht werden, eine ganz besonders raffinierte Note. Doch der Granatapfel ist nicht nur lecker, sondern auch granatenmäßig gesund! Reich an Eisen. Kalzium, Kalium und Vitamin C und den für das Immunsystem wichtigen Polyphenolen und Flavonoiden tun seine diversen Inhaltsstoffe dem Körper einfach gut.

Bildnachweis

  • Dolgikh-Fotolia_96223978_S2
  • Red juice pomegranate

Zusatzinhalte: