Startseite Tipps & Termine Gefährliche Plastikflaschen
Nahaufnahme von drei Wasserflaschen aus Plastik
Ernährung

Gefährliche Plastikflaschen?

Das in vielen Plastikprodukten, etwa in Plastikflaschen, enthaltene Bisphenol A (BPA) ist wegen seiner hormonähnlichen Wirkung in Verruf geraten. Vermeintlich unschädlichere Ersatzstoffe sollen daher die Funktion dieser Chemikalie übernehmen. Doch wie Forscher jetzt nachweisen konnten, hat einer dieser Ersatzstoffe, das Bisphenol FL (BHPF), ebenfalls potenziell gesundheitsschädliche Wirkungen: Es wirkt wie ein Östrogenblocker und kann bei Mäusen die Fortpflanzung erheblich stören. In Europa ist BHPF zwar nicht für die Produktion von Trinkflaschen zugelassen, doch auch an BPA-freien Flaschen, die in Europa vertriebenen werden, fanden die Forscher Spuren von BHPF. Eine weitere Prüfung dieser Substanz sei daher dringend angeraten, sagen die Forscher. Wer ein mögliches Risiko umgehen möchte, steigt am besten sofort auf Glasflaschen um.

Bildnachweis

  • Fotolia_11836977_S/Imaginis
  • Fotolia_11836977_S/Imaginis

Zusatzinhalte: