Startseite Tipps & Termine Forking: Schlank mit Gabel
Senkrecht stehende Gabeln mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten.
Ernährung

Forking: Schlank mit Gabel

Wenn es um Diät-Trends geht, machen deren Erfinder auch vor Kuriositäten nicht Halt. Ein ganz aktuelles Beispiel ist das sogenannte Forking. Der Begriff lehnt sich an das englische Wort „fork“ an, das Gabel bdeutet. Und genau darum geht es in diesem Trend auch. Forking-Anhänger dürfen abends nur noch Lebensmittel essen, die sie auf eine Gabel spießen können, wie etwa Gemüse, Hülsenfrüchte, Salate, Rohkost, Nudeln, Reis, Spiegel- und Rührei. Verboten ist dagegen alles, was mit den Fingern oder dem Löffel gegessen oder mit einem Messer geschnitten und bestrichen wird, also Brot, frisches Obst, Wurst- und Käsescheiben, Marmelade, Pizza und Fleisch. In einer extremen Form des Forking, muss schon die Zubereitung des Abendessens Für ohne Messer und Löffel erfolgen. Die Idee hinter dem Trend: Beim Forking werden gesündere Lebensmittel und kleinere Portionen verzerrt. Ob sich Forking allerdings wirklich durchsetzt, bleibt abzuwarten.

 

 

Bildnachweis

  • Fotolia_101956596_S/stockphoto-graf

Zusatzinhalte: