Ernährung

Foodporn

Erst fotografieren, dann essen
Ob Milchkaffee und Muffin in der Kaffeebar, Steak und Folienkartoffel im Restaurant oder Mamas Apfelkuchen im heimischen Wohnzimmer, vor dem Verzehr steht immer öfter ein Foto mit dem Smartphone, das dann schnell unter #foodporn über die sozialen Netzwerke mit der Welt geteilt wird.

Dieses Phänomen hat sich zu einem regelrechten Hype entwickelt.  Auf der „Berlin Food Week“ werden seit 2015 die sogenannten „Food Porn Awards“ verliehen und geschäftstüchtige Hersteller bieten spezielle Apps für die Essenspornografie an. Inzwischen versuchen auch Studien der Faszination des Trends auf die Spur zu kommen. Auf die Ergebnisse darf man  gespannt sein…

Bildnachweis

  • Foodporn: Fotolia_96514365_S/cunaplus
  • Foodporn: Fotolia_96514365_S/cunaplus

Zusatzinhalte: