Startseite Tipps & Termine Floating, mehr als Wellness
Schwerelos auf einer Wasseroberfläche treiben und dabei fern ab von allem einfach einmal komplett entspannen, genau das verspricht Floating.
Bewegung

Floating, mehr als Wellness

Schwerelos auf einer Wasseroberfläche treiben und dabei fern ab von allem einfach einmal komplett entspannen, genau das verspricht Floating, was inzwischen in vielen Spas angeboten wird. Um dieses Gefühl des völligen Loslassens zu spüren steigt man in einen sogenannten Floating-Tank, der mit einer hochkonzentrierten Salzlösung gefüllt ist. Der Effekt ist wie bei einem Bad im toten Meer: Man kann ohne eigene Anstrengung an der Wasseroberfläche schweben. Inzwischen hat sich die stressreduzierende und tiefenentspannende Wirkung des besonderen Entspannungsbades auch in Medizinerkreisen herumgesprochen, denn die durch die Schwerelosigkeit hervorgerufene Tiefenentspannung entlastet den kompletten Stütz- und Bewegungsapparat des Körpers, reduziert Schmerzen und baut nach sportlichen Aktivitäten die Milchsäure ab. Mittlerweile wird Floating als unterstützende Therapie bei Arthrose, chronischen Schmerzzuständen, Rheuma oder Burnout-Syndrom eingesetzt. Zudem ergeben diverse Studien der letzten Jahre, dass Floating zum Sinken des Blutdrucks und zur Verminderung des Schmerz-Empfindens beitragen kann. Ebenso soll sich Floating demnach positiv auf das Stress-Empfinden, Anspannung und bei der Behandlung von Depressionen auswirken. Mehr Information rund um den Relax-Trend gibt es unter anderem hier.

Bildnachweis

  • auremar/stock.adobe.com
  • auremar/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: