Startseite Tipps & Termine Europäischer Tag der Epilepsie
Illustration: Frau hilft einem Mann, der einen epileptischen Anfall hat
Gesundheit

Europäischer Tag der Epilepsie

Der Internationale Epilepsietag, eine gemeinsame Initiative des Internationalen Büros für Epilepsie (IBE) und der Internationalen Liga gegen Epilepsie (ILAE), ist eine globale Veranstaltung, die jährlich am 2. Montag im Februar gefeiert wird, um das Bewusstsein für Epilepsie auf der ganzen Welt zu fördern. Mit der Vertretung von IBE und ILAE in mehr als 120 Ländern ist dies eine großartige Gelegenheit, um die Probleme hervorzuheben, mit denen Menschen mit Epilepsie, ihre Familien und Betreuer in allen Regionen der Welt konfrontiert sind. In Deutschland sind ca. 400.000 bis 800.000 Menschen betroffen. Damit zählt Epilepsie zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen. Auch interessant: Schätzungsweise fünf Prozent der Bevölkerung haben einmal im Leben einen epileptischen Anfall, ohne jedoch zwangsläufig eine Epilepsie zu entwickeln.

Bildnachweis

  • Epilepsie; © ST.art/stock.adobe.com
  • Epilepsie; © ST.art/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: