Startseite Tipps & Termine Entwarnung für öffentliche Toiletten
keine Angst vor öffentlichen Toiletten
Gesundheit

Entwarnung für öffentliche Toiletten

Toiletten haben den Ruf, wahre Keimschleudern zu sein. Vor allem bei öffentlichen WCs ist der Ekel häufig groß. Studien besagen, dass sich lediglich zwei Prozent der Frauen bei öffentlichen WCs auf die Toilettenbrille setzen, weil sie Angst vor Verunreinigungen haben. Weitere zwölf Prozent legen ein Stück Papier auf die Klo-Brille, bevor sie sich setzen, und 86 Prozent hocken sich, statt sich zu setzen. Doch das ist ein Fehler, behauptet die englische Hygieneexpertin Dr. Lisa Ackerly. denn durch die Hockhaltung wird der Urinstrahl schwächer und es bleibt viel zu viel Urin zurück in der Blase. Die Expertin rät deshalb, den Toilettensitz mit einem antibakteriellen Tuch kurz abzuwischen und sich dann zu setzen.

Bildnachweis

  • fotolia_81704971_s/animaflora
  • fotolia_81704971_s/animaflora

Zusatzinhalte: