Als Eierwölkchen, oder in der englischen Version als Cloud-Eggs, wirft sich das Frühstücksei mal so richtig in Schale. Natürlich nicht buchstäblich, aber im übertragenen Sinne...
Ernährung

Eierwölkchen

Als Eierwölkchen wirft sich das Frühstücksei mal so richtig in Schale. Natürlich nicht buchstäblich, aber im übertragenen Sinne, denn so leicht und fluffig, also gerade so, als würde das Eigelb auf einer Wolke schweben, kamen Eier bislang noch nicht daher. Damit könnte die auch als Cloud-Eggs bekannte Variante passend zu Ostern für angenehme Abwechslung sorgen. Pro Wölkchen werden 1 Ei, 1 Priese Salz und 10 Gramm Parmesan benötigt. Die Zubereitung ist ganz einfach:

  • Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen.
  • Ei trennen, Eiweiß mit etwas Salz schnittfest schlagen und vorsichtig den Parmesan unterheben.
  • Eiweiß auf eine gefettete Unterlage oder in eine kleine Auflaufform geben und eine Mulde formen.
  • Das Eigelb in die Mulde gleiten lassen und alles in den Ofen schieben.
  • Eier im Ofen ca. 5 – 7 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit!

Bildnachweis

  • iaroshenk/stock.adobe.com
  • iaroshenk/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: