Startseite Tipps & Termine Das Herz kann auch riechen
Durch seine Duftrezeptoren kann das Herz Fettsäuren
Gesundheit

Das Herz kann auch riechen

Das menschliche Herz kann vielmehr, als die meisten vermuten. So ist es unter anderem in der Lage zu riechen, ob jemand an Diabetes erkrankt ist. Denn das menschliche Herz hat Riechrezeptoren, wie sie auch in der Nase vorkommen. Das haben Forscher der Ruhr-Universität Bochum herausgefunden. Die Rezeptoren im Herzen erkennen Fettsäuren, die gehäuft im Blut von Diabetikern vorkommen, an ihrem Geruch. Deshalb schlägt bei Diabetes-Kranken das Herz langsamer und schwächer. Jetzt sollen Blocker entwickelt werden, die den Herzschlag normalisieren. Aber auch Patienten mit erhöhter Herzfrequenz könnten von den Erkenntnissen der Bochumer Riech-Forscher profitieren. Bei ihnen können die Diabetes-Fettsäuren helfen. Die Wissenschaftler haben eine Salbe, die ähnlich wie Diabetes-Fettsäuren riechen, auf die Haut in der Herzgegend aufgetragen. Es konnte nachgewiesen werden, dass sich der Herzschlag dadurch verlangsamen lässt.

Bildnachweis

  • Fotolia_117136757_S/yodiyim
  • Fotolia_117136757_S/yodiyim

Zusatzinhalte: