Buddah Bowl mit Quinoa, Tomaten und Avocado
Ernährung

Buddha Bowls

Buddha Bowls – dieser Food-Trend hat es aus den Sozialen Netzwerken in unsere Küchen geschafft. Kritiker könnten sagen, dass es sich dabei um nichts anderes als die fotogene Variante der Resteverwertung handelt. Und irgendwie stimmt das auch. Denn die Anleitung geht folgendermaßen: Gemüsefach plündern, Quinoa oder ähnliches kochen, alles in eine Schüssel packen, Dressing drüber und fertig! Perfekt nach einem langem Tag in der Arbeit oder Uni, an dem man keine Lust auf Kochen hat, aber sich dennoch ausgewogen ernähren möchte. Den Namen hat die Buddha Bowl übrigens von der Wölbung über der Schale, die an den runden Buddha-Bauch erinnert.

 

Bildnachweis

  • fotolia_121385608_s/elenabdesign
  • fotolia_121385608_s/elenabdesign

Zusatzinhalte: