Startseite Tipps & Termine Babyschwimmen nur mit Impfung
Gesundheit

Babyschwimmen nur mit Impfung

Planschen, Rutschen und Untertauchen: Schwimmkurse für Babys liegen im Trend. Mehr als ein Drittel der Säuglinge macht so die ersten Erfahrungen im kühlen Nass. Mitunter hat der Besuch im Hallenbad aber böse Folgen: Keime und Viren im Beckenwasser können das Immunsystem des Kleinkinds angreifen. Vor dem ersten Babyschwimmen sollte der Nachwuchs deshalb gegen Rotaviren geimpft sein. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt seit 2013 die Rotavirus-Schluckimpfung. Die Impfserie sollte im Alter von sechs bis zwölf Wochen beginnen und je nach Wirkstoff bis zum Alter von 32 Wochen abgeschlossen sein. Vorteil: Je mehr Babys geimpft sind, desto weniger Viren sind im Umlauf. Das schützt auch nichtgeimpfte Erwachsene.

Bildnachweis

  • Fotolia_31007467_S/StepahnieB
  • Fotolia_31007467_S/StepahnieB

Zusatzinhalte: