Startseite Tipps & Termine Augen schützen beim Wintersport
Skibrille schützt Augen
Gesundheit

Augen schützen
beim Wintersport

Weiße Skipisten und Schneelandschaften locken Wanderer und Wintersportler nach draußen in die Berge. Doch das grelle Sonnenlicht in den Wintersportgebieten birgt Gefahren für Augen: Alle 1000 Höhenmeter nimmt die UV-Strahlung um rund 20 Prozent zu und der Schnee reflektiert diese Strahlung nochmals um bis zu 85 Prozent stärker. Darauf weist die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) hin und rät allen Winterurlaubern zu einer gut sitzenden, rundum geschlossenen Skibrille mit UV-Filter. Eine normale Sonnenbrille reiche nicht aus, da sie das seitlich einfallende Licht nicht abschirmt. Ebenso wie die Haut, kann auch die Hornhaut des Auges einen Sonnenbrand bekommen, wenn sie intensivem UV-Licht ausgesetzt wird. Geschieht dies regelmäßig, ist mit Langzeitschäden zu rechnen, da zu viel UV-Strahlung das Risiko für chronische Augenleiden wie Grauen Star oder Makuladegeneration erhöht. Grundsätzlich rät die DOG Winterurlaubern dazu, sich beim Kauf einer Skibrille beraten zu lassen.

Bildnachweis

  • mmphoto/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: