Startseite Tipps & Termine Auf den Namen, fertig, los!
Frau macht Liegestütze
Bewegung

Auf den Namen, fertig, los!

Wer ein wenig Abwechslung in sein Standard-Workout bringen möchte, kann sich mal am sogenannten Namen-Workout (engl. spell-your-name-workout) versuchen. Dabei entspricht jeder Buchstabe einer bestimmten Übung. Damit gibt der eigene Name also die Reihenfolge vor. Damit nicht allein die Namenlänge über die Dauer des Trainings entscheidet, können beispielsweise alle mit bis zu 4 Buchstaben im Namen 4, alle mit bis zu 6 Buchstaben im Namen powern 3 und alle mit mehr als 6 Buchstaben im Namen 2 Runden absolvieren. Und hier ein Vorschlag für die einzelnen Übungen:

A: 50 Jumping Jacks

B: 20 Crunches

C: 30 Squats

D: 15 Push-ups

E: 1 Minute Wall Sit

F: 10 Burpees

G: 20 Sekunden Arme kreisen

H: 20 Squats

I: 30 Jumping Jacks

J: 15 Crunches

K: 10 Push-ups

L: 2 Minuten Wall Sit

M: 20 Burpees

N: 40 Jumping Jacks

O: 25 Burpees

P: 15 Sekunden Arme kreisen

Q: 30 Crunches

R: 15 Push-ups

S: 30 Burpees

T: 15 Squats

U: 30 Sekunden Arme kreisen

V: 3 Minuten Wall Sit

W: 20 Burpees

X: 60 Jumping Jacks

Y: 10 Crunches

Z: 20 Push-ups

Bildnachweis

  • Peter Atkins/stock.adobe.com
  • Peter Atkins/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: