Startseite Tipps & Termine Alkohol im Alter – ein unterschätztes Problem
Etwa 400.000 ältere Menschen in Deutschland konsumieren missbräuchlich Alkohol oder sind alkoholabhängig. Die Zahl der Betroffenen wird in den kommenden Jahren aufgrund des demografischen Wandels stark zunehmen, prognostizieren Experten.
Gesundheit

Alkohol im Alter – ein unterschätztes Problem

Etwa 400.000 ältere Menschen in Deutschland konsumieren missbräuchlich Alkohol oder sind alkoholabhängig. Die Zahl der Betroffenen wird in den kommenden Jahren aufgrund des demografischen Wandels stark zunehmen, prognostizieren Experten. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass sich mit zunehmendem Alter die Wirkungsweise des Alkohols verändert. So sinkt bei älteren Menschen der Flüssigkeitsanteil im Körper, in dem sich der aufgenommene Alkohol verteilt, wodurch die Alkoholkonzentration im Blut bei gleichen Konsummengen folglich ansteigt. Außerdem kann Alkoholkonsum bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten zu gefährlichen Wechselwirkungen führen. Es ist daher wichtig, riskanten Alkoholkonsum bei Älteren offen anzusprechen. 

Mehr Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Thema „Alkohol im Alter“
Im Internetangebot der BZgA-Alkoholpräventionskampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ für Erwachsene sind in der Rubrik „Informieren“ Fakten und Hilfen zusammengestellt, die sich an Ältere richten http://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/im-alter/. Unter „Für Fachkräfte“ finden unter anderem Pflegekräfte Tipps und Adressen von Beratungsstellen vor Ort. Unter „Für Angehörige“ können sich Familienangehörige von Betroffenen informieren und Empfehlungen erhalten, wie beispielsweise ein problematischer Umgang mit Alkohol angesprochen werden kann.

Bildnachweis

  • paylessimages/stock.adobe.com
  • paylessimages/stock.adobe.com

Zusatzinhalte: