Startseite Tipps & Termine Nahrungsergänzungsmittel
Ernährung

Nahrungsergänzungsmittel auf dem Vormarsch

Ob Tabletten, Dragees oder Pulver: Nahrungsergänzungsmittel sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Allen voran Vitamin C-,  Multivitamin-, Vitamin B-, Magnesium- und Calcium-Präparate. Von den 177 Millionen Verpackungen, die von April 2015 bis März 2016 über die Verkaufstheken wanderten, lag allein ihr Anteil bei 70 Prozent, so eine Analyse des Marktforschers Insight Health. Nahrungsergänzungsmittel mit hauptsächlich pflanzlichen Inhaltsstoffen, wie beispielsweise Artischocken- oder Cranberry-Extrakt büßten hingegen leicht an Boden ein und kamen nur noch auf einen Marktanteil von 18 Prozent. Was einer anderen repräsentativen Umfrage zufolge wiederum daran liegt, dass der Verbraucher mit Nahrungsergänzungsmitteln verantwortungsbewusster umgeht. Durchaus nachvollziehbar, denn schließlich handelt es sich bei ihnen nicht um Arzneien, sondern um Lebensmittel, deren gesundheitlicher Nutzen umstritten ist. Und überhaupt: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse macht eine „Überdosis” an Vitamin C und Co. in aller Regel ohnehin entbehrlich.

Bildnachweis

  • pat_hastings-Fotolia_80032673_S-klein
  • pat_hastings-Fotolia_80032673_S

Zusatzinhalte: