Ernährung

Kiwibeere

Klein, aber oho – so präsentiert sich die Kiwibeere. Die fast schon winzige Schwester der Kiwi ist gerade einmal 2 bis 3 cm groß und wiegt auch nur 8 bis 15 Gramm. Trotzdem sagen Experten dem Winzling eine große Zukunft auf dem Früchtemarkt voraus. Denn sie punktet gegenüber ihrer großen Schwester mit 2 klaren Vorteilen. Erstens ist sie noch süßer als die Kiwi; und zweitens hat sie eine so dünne, haarlose Schale, so dass sie direkt von der Hand in den Mund wandern kann. Oho ist aber vor allem der Preis der Kiwibeere: Für eine 125 g-Schale, also etwa 12 bis 15 Früchten, müssen Käufer zwischen 2,50 Euro und 3,00 Euro berappen.

Bildnachweis

  • Fotolia_71161709_S/Jana-Behr
  • Fotolia_71161709_S/Jana-Behr

Zusatzinhalte: