Startseite Tipps & Termine Richtig Brustschwimmen
Frau schwimmt mit Kopf über Wasser in einem Freibad
Bewegung

Brustschwimmen, aber richtig

Eigentlich gilt Schwimmen als gesund: Es schont die Gelenke, löst Verspannungen und ist ideal für den Rücken. Das stimmt auch, vorausgesetzt, die Technik stimmt. Gerade beim Brustschwimmen kann eine falsche Haltung Probleme bereiten. Vor allem Frauen neigen dazu, dauerhaft mit dem Kopf über Wasser zu schwimmen. Zwar kann man sich dadurch besser orientieren, gleichzeitig kann die Kopfhaltung zu schmerzhaften Verspannungen im Nacken führen. Wesentlich rückenfreundlicher ist es, mit dem Kopf bei jedem Zug einmal unterzutauchen.

Bildnachweis

  • Fotolia_54858847_S/Christian-Schwier
  • Fotolia_54858847_S/Christian-Schwier

Zusatzinhalte: