In Bamberg ist ab dem 1. Dezember eine unglaubliche Vielfalt an Weihnachtskrippen zu bewundern – in unterschiedlichen Größen und aus allen Teilen der Welt.
Termine

Welt der Weihnachtskrippen

Wer Weihnachtskrippen liebt, sollte in der Adventszeit einen Ausflug nach Bamberg machen. Bereits Anfang des 17. Jahrhunderts stellten Jesuiten-Mönche die erste Krippe in Bamberg auf. Daraus entwickelte sich eine Tradition, die noch heute gepflegt wird. Jeweils beginnend am 1. Dezember und teils bis zum 6. Januar, laden jedes Jahr annähernd 300 unterschiedliche Krippendarstellungen in Kirchen, Museen, öffentlichen Gebäuden und Plätzen zum sogenannten Krippenwandern ein. Der Rundgang umfasst circa 36 Stationen. Und auch im Bamberger Land gibt es zwei Krippenmuseen und viele Großkrippen anzuschauen.

Ausführliche Informationen gibt es unter www.bamberg.info