US-Forscher haben herausgefunden, dass das Rauchen von E-Zigaretten die Wahrscheinlichkeit für einen Schlaganfall und für Herzerkrankungen erhöht
Gesundheit

Schlaganfall durch E-Zigaretten?

Dampfen statt qualmen, immer mehr Raucher greifen zu E-Zigaretten. Wie das Gesundheitsmagazin ma vie (Ausgabe 1/2019) berichtet, gelten diese zwar als gesünder, weil sie weniger krebserregende Stoffe als „normale“ Zigaretten enthalten. Doch ihr feiner Dampf aus Chemikalien kann die Bronchien ebenso reizen. Inzwischen gibt es auch erste Studienergebnisse über mögliche langfristige Schädigungen. So haben etwa US-Forscher in einer großen Studie mit 400.000 Personen herausgefunden, dass das Rauchen von E-Zigaretten die Wahrscheinlichkeit für einen Schlaganfall und für Herzerkrankungen erhöht. Schon in früheren Tests mit Mäusen hatte sich eine Gefahr für die Gefäße gezeigt: Schon fünf Minuten im Dampf führten zu einer deutlichen Verengung ihrer Arterien.