US-Wissenschaftler habe eine neue Kühlmethode entwickelt, um Spenderorgane statt wie bisher neu zukünftig 27 Stunden aufbewahren zu können.
Gesundheit

Neue Kühlmethode für Spenderorgane

Spenderorgane sind nicht nur selten, sondern auch nur sehr begrenzt haltbar. Jetzt haben US-Wissenschaftler eine neue Kühlmethode entwickelt, um Spenderorgane länger aufbewahren zu können. Beim sogenannten Supercooling wird das Organ laut der Apothekenzeitschrift my life unterhalb des Gefrierpunkts transportiert. Dabei wurde durch ein spezielles Frostschutzmittel die Bildung von Eiskristallen verhindert, die ansonsten die Organe schädigen würden. Dank dieser neuen Kühlmethode kann die Haltbarkeit der Spenderorgane von bisher neun auf 27 Stunden ausgeweitet werden.