Der Ruhepuls ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig und zudem eine sehr individuelle Angelegenheit, der im Laufe des Tages immer wieder variiert.
Gesundheit

Der ideale Ruhepuls

Bei Kindern ist er höher als bei Erwachsenen, bei Profi-Sportlern in der Regel deutlich niedriger als bei Bewegungsmuffeln und im Laufe des Tages variiert er ohnehin, kurz: Der Ruhepuls ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig und zudem eine sehr individuelle Angelegenheit. Trotzdem gibt es ein paar Richtwerte, die Auskunft darüber geben, wann der Puls zu hoch oder auch zu niedrig ist. Allgemein gilt eine Pulsfrequenz von 60 bis 70 Schlägen pro Minute für einen Erwachsenen als ideal. Aber auch wenn das Herz etwas öfter schlägt, besteht noch nicht automatisch Grund zur Sorge, denn unter 90 ist in der Regel alles in Ordnung. Sollte der Puls aber in Ruhe mehr als 100 betragen oder unter 50 sinken, heißt es: ab zum Arzt. Noch mehr Infos rund um das Thema Pulswerte gibt es hier.