Modenschau, 1979, aus der Wurstserie © Peter Fischli und David Weiss, Zürich 2018 Courtesy Sprüth Magers, Berlin, Matthew Marks Gallery, New York und Galerie Eva Presenhuber, Zürich
Termine

Augenschmaus:
Die Geschichte des Essens
in der Fotografie

Ein Blick beispielsweise auf Instagram verrät: Essen wirkungsvoll anzurichten, zu fotografieren und diese Arrangements zu präsentieren, ist gerade ganz großer Trend. Lebensmittel und Essen spielen schon seit jeher in Kultur und Kunst eine große Rolle. Mit der Geschichte des Essens in der Fotografie beschäftigt sich die Ausstellung FOOD FOR THE EYES. Unterteilt in drei Kapitel bietet die Schau einen Überblick über die Darstellung von Essen in der Fotografie der letzten zwei Jahrhunderte.
Stillleben zeigt, wie die Foto-Künstler*innen dem traditionell malerischen Genre gefolgt sind. Und wie zeitgenössische Fotograf*innen dieses künstlerische Motiv umgesetzt haben.
Around the Table wiederum blickt auf die Rituale des gemeinsamen Essens, auf die Werte und die kulturellen Identitäten, die sich darin widerspiegeln.
Playing with Food beleuchtet, wie in der Kombination von Spiel und Nahrungsmitteln Werke entstehen, die unser Leben und unsere Zeit humorvoll reflektieren.
Zu sehen sind zahlreiche Werke bekannter Künstler*innen wie Peter Fischli und David Weiss, Nan Goldin, Martin Parr, Irving Penn, Cindy Sherman, Stephen Shore und Wolfgang Tillmans.
Die Ausstellung ist noch bis zum 07. September 2019 in der C/O Berlin Foundation zu sehen. Mehr Infos dazu und zu dem attraktiven Begleitprogramm (teils mit Speisen und Getränken!) finden Sie hier.