Ein neues Online-Programm zur Stärkung der eigenen Fähigkeiten im Umgang mit einer Allergie sucht ab sofort Studienteilnehmer.
Gesundheit

Selbst aktiv bei Allergie

Die Corona-Pandemie beansprucht aktuell zwar die volle Aufmerksamkeit, trotz aller Wichtigkeit und Aktualität ist ein ganz bestimmtes Thema naturbedingt jedes Jahr aufs Neue relevant: das Auftreten von Allergien im Frühjahr. Die Pädagogische Hochschule Freiburg hat zusammen mit den Universitätskliniken Hamburg, Dresden und Hannover sowie der Hochschule Karlsruhe ein digitales Programm zur Stärkung eigener Fähigkeiten im Umgang mit Allergien entwickelt. Gerade jetzt, wenn gewohnte Alltags-Aktivitäten möglicherweise ausfallen, kann das Lernprogramm von „Selbst aktiv bei Allergie“ die Zeit zu Hause sinnvoll ausgestalten. Um die Wirksamkeit des Lernangebotes zu testen, suchen wir Erwachsene mit allergischem Asthma, Heuschnupfen oder Neurodermitis, die das Programm für einen kurzen Zeitraum ausprobieren und im Rahmen dessen einen Online-Fragebogen ausfüllen. Als Dankeschön winken neben der kostenfreien Nutzung des Angebotes auch Gutscheine.

Die Teilnahme ist ab sofort möglich, alle Informationen und zur Anmeldung unter:

www.selbstaktivbeiallergie.de

Kontakt:
Karin Drixler, M.Sc.
Akademische Mitarbeiterin
Pädagogische Hochschule Freiburg
Tel. 0761-682-258
Mobil: 0160 6531624
Email: karin.drixler@ph-freiburg.de

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen und bitten Sie um die Beachtung folgender Punkte:
  • Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet und so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Beiträge vom Wochenende werden montags publiziert.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind.
  • Bitte verzichten Sie auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantwortet. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER unter der Rufnummer 0800 333 1010 oder den Service-Bereich bei barmer.de
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.