Startseite Gesundheit Schlaganfall und Corona: Das sollten Betroffene wissen
Illustration des Coronavirus auf blauem Hintergrund
Gesundheit

Schlaganfall und Corona

Die Corona-Pandemie ist eine unsichere Zeit für uns alle – und ganz besonders für Menschen mit einer Vorerkrankung wie einem überstandenen Schlaganfall. Viele fragen sich, ob das Virus für sie gefährlicher ist als für andere – und ob die Krankheit sogar einen Schlaganfall auslösen kann. Die Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe hat die wichtigsten Infos zusammengefasst:

Sind Schlaganfallpatienten durch Corona gefährdeter als andere?

Menschen, die bereits einen Schlaganfall erlitten haben, gehören zur Risikogruppe. Deshalb ist es wichtig, dass Betroffene alle empfohlenen Schutzmaßnahmen in ganz besonderem Maß befolgen und ernstnehmen.

Kann eine Corona-Infektion Schlaganfälle auslösen?

Ob das Corona-Virus einen Schlaganfall auslösen kann, ist bisher nicht wissenschaftlich erwiesen. Es liegen keine entsprechenden Studien vor. Beobachtungen lassen jedoch vermuten, dass schwere Krankheitsverläufe nicht nur Lungenentzündungen, sondern auch weitere Folgeerkrankungen verursachen können – in Einzelfällen auch Schlaganfälle. Grundsätzlich gilt: Schwere Infektionen, beispielsweise auch eine Grippe, können das Schlaganfall- und Herzinfarkt-Risiko erhöhen.

Und im Notfall? Ist die Akut-Versorgung eines Schlaganfalls derzeit gefährdet?

Nein. Deutschland verfügt über mehr als 330 Stroke-Units (Schlaganfall-Spezialstationen) und über die meisten Intensivbetten in Europa. Zudem gibt es in allen Krankenhäusern Notfallpläne.

Ist die Ansteckungsgefahr in Kliniken nicht besonders hoch?

Corona-Patienten werden isoliert. Sie als Schlaganfall-Patient werden in der Regel im Krankenhaus nicht mit einem Corona-Patienten in Kontakt kommen.

Ist eine stationäre Rehabilitation in Corona-Zeiten überhaupt möglich?

Das lässt sich nicht pauschal beeinflussen. Reha-Einrichtungen nehmen derzeit teilweise keine neuen Patienten auf, weil sie Kapazitäten für eine mögliche Ausweitung der Corona-Krise freihalten. Vereinzelt verlangen Reha-Kliniken auch einen Corona-Test, bevor sie einen Patienten aus einer Akutklinik übernehmen.

Wo finde ich seriöse Informationen?

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein und keine Entwicklung zur Corona-Pandemie verpassen? Hier finden Sie seriöse Antworten:

  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
  • Bundesgesundheitsministerium
  • Robert Koch-Institut

Weitere Informationen zum Thema Schlaganfall und Corona finden Sie bei der Stiftung Deutsche Schlaganfall Hilfe.

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER | Unternehmenskommunikation

Bildnachweis

  • AdobeStock 331228049 JeromeCronenberger
  • AdobeStock 331228049 JeromeCronenberger

Zusatzinhalte: